english | Callback | Sitemap

CASE STUDY
Bundesweite Kampagnen

Kampagnen sind hervorragende Instrumente, um ausgewählte Zielgruppen zu aktivieren und Konzeptentwürfe einer „Test- und Erprobungsphase“ zu unterziehen. Nirgendwo sonst sind die Rückmeldungen auf Handlungs- und Strukturkonzepte so direkt ablesbar wie bei der Durchführung von Kampagnen: Charakteristisch für ihre Durchführung ist zum einen die Zielgruppen-Nähe und der enge Kontakt zu Kooperationspartnern und Multiplikatoren (Stakeholder-Analyse). Zum anderen ist es zudem der individuelle Einsatz von bewährten Methoden der Öffentlichkeitsarbeit, die eine möglichst große Präsenz in der Öffentlichkeit gewährleisten.

Projektbeispiel: Bundesweite Kampagne
„Senior-Info-Mobil“

Gemeinsam mit dem Verein „Seniorinnen und Senioren in der Wissensgesellschaft“ (VSiW) wurde eine bundesweite Kampagne zur Heranführung von über 50-Jährigen an die modernen Informationstechnologien entwickelt und durchgeführt. Mittels eines „Senior-Info-Mobil“ wurden Menschen im Dritten Lebensalter Möglichkeiten gegeben, sich vor Ort über den Nutzen und die Nutzung der neuen Technologien kostenlos zu informieren. Weiteres Ziel war es, sie dabei zu unterstützen, ein eigenes Urteil über das Für und Wider der Nutzung dieser Technologien zu bilden und ihre Fähigkeit zur Selbsthilfe zu stärken.

Im Rahmen der Pilotphase wurden konzentrierte Aktionen an verschiedenen Standorten, eine Aktionswoche in Kommunen mit Seniorenbüros sowie mehrere Großveranstaltungen durchgeführt.
Aufgrund des breiten Medienechos sowie gezielter Öffentlichkeitsarbeit konnten weitere Kooperationspartner gewonnen werden.

zur Projektbeschreibung