english | Callback | Sitemap

CASE STUDY
Durchführung eines bundesweiten Wettbewerbs

Die Zahl der bundesweit ausgeschriebenen und durchgeführten Wettbewerbe nimmt stetig zu. Hintergrund ist häufig, dass das Instrument der Wettbewerbe sich hervorragend dazu eignet,

 
Bundeswettbewerbe sind aktive Instrumente zur strategischen Veränderung und Optimierung eines Handlungs- und Strukturfeldes. Sie können beispielsweise vor, während oder nach einem Modell- oder Pilotprojekt durchgeführt werden. Die Teilnahme an Wettbewerben hat für die betreffenden Akteure zudem den Vorteil, die bisherige Handlungspraxis zu reflektieren und sich einem Benchmarking-Prozess auszusetzen.

Projektbeispiel: Bundeswettbewerb „Engagement unterstützende Infrastruktur in Kommunen – Information und Beratung für freiwilliges Engagement und Selbsthilfe für alle Generationen“
Innerhalb des zweijährigen Projektes zur Verbesserung der Zugangschancen zum freiwilligen Engagement wurde in 2001 ein bundesweiter Wettbewerb für Kommunen mit einem Preisvolumen von 15.000 Euro  durchgeführt. Ziel war es, innovative Konzeptionen für Engagement unterstützende Einrichtung, deren Vernetzung sowie neue Politikansätze in Städten und Kreisen zu ermitteln und bekannt zu machen. Sechs beispielhafte Modelle einer Engagement unterstützenden Infrastruktur wurden mit Preisen auszgezeichnet. Die Preisauszeichnungen und die Ergebnisse des Projektes wurden im Internet und im Rahmen einer Fachtagung des internationalen Jahres des Ehrenamtes präsentiert.

zur Projektbeschreibung