english | Callback | Sitemap

FREIWILLIGES ENGAGEMENT IN DÜSSELDORF: BEFRAGUNG
ZU UMFANG, FORMEN UND MOTIVEN FREIWILLIGEN ENGAGEMENTS IN DÜSSELDORF
- EMPIRISCHE ERHEBUNG -

Zur?ck zur ?bersicht

Auftraggeber: Stadtverwaltung Düsseldorf, Dezernat für Jugend, Soziales und Sport
Kooperationspartner:
Laufzeit:  2002


ISAB-Wissenschaftler: Joachim Braun, Hans-Günter Abt

 

Zielsetzung:

 

Kurzbeschreibung:

In Anlehnung an die bundesweite Repräsentativbefragung (Freiwilligensurvey 1999) wurden im Auftrag der Landeshauptstadt Düsseldorf Grunddaten zum freiwilligen Engagement in Düsseldorf erhoben. Befragt wurden über 900 Organisationen und über 1.300 bürgerschaftlich Engagierte aus Organisationen, Gruppen und Vereinen. Da es bisher keinen Gesamtüberblick über die bestehenden Vereine, Verbände und weitere Träger freiwilliger Arbeit gab, war das Hauptziel der Organisationsbefragung, einen Überblick über die Organisationstypen und Freiwilligen zu gewinnen. Die Befragung der Freiwilligen hatte zum Ziel, Informationen zu den Motiven, den Anlässen zum Engagement und den Unterstützungs- und Anerkennungserwartungen zu gewinnen.

Auf der Grundlage der guten Beteiligung an beiden Befragungen konnten differenzierte Ergebnisse zu Art und Umfang ehrenamtlicher Aktivitäten in unterschiedlichen Engagementbereichen gewonnen werden.  Bezüglich der organisatorischen Rahmenbedingungen konnte festgestellt werden, dass

 

Outputs: