english | Callback | Sitemap

SENIOR-INFO-MOBIL - MEDIENKOMPETENZ FÜR SENIORINNEN
UND SENIOREN - KAMPAGNE ZUR HERANFÜHRUNG VON MENSCHEN ÜBER 50 AN DIE MODERNEN luK-TECHNOLOGIEN
- KAMPAGNE -

Zur?ck zur ?bersicht

Auftraggeber:  Verein "Seniorinnen und Senioren in der Wissensgesellschaft" (VSiW)
Kooperationspartner: empirica - Gesellschaft für Kommunikations- und Technologieforschung mbH, ZAWiW - Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Ulm
Laufzeit: 1998 - 2001


Bearbeitende Wissenschaftler: Joachim Braun, Stefan Bischoff, Michael Schröter

 

Kurzbeschreibung:

Der Verein "Seniorinnen und Senioren in der Wissensgesellschaft e.V." (VSiW) wurde gegründet, um auch älteren Menschen den Weg in die Wissensgesellschaft zu ebnen. Nutzung und Nutzen der neuen Informations- und Kommunikationswirtschaft abgebaut werden. Hierzu gehören heute das Internet und andere moderne Informations- und Kom­munikationstechnologien, z.B. das Bildtelefon, das moderne Bank­ter­minal oder auch intelligente Wohntechniken.

Die neuen Technologien und Informationswege erfordern neue Kom­pe­ten­zen, über die nicht alle Bevölkerungsgruppen in gleichem Maße verfügen. Das Wissen, das ältere Menschen über das Internet haben, beschränkt sich meist auf das, was Rundfunk und Presse vermitteln. Viele ältere Menschen sind aber daran interessiert, diese neuen Technologien besser kennenzulernen. Vor diesem Hintergrund hat der VSiW mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung, Wis­sen­schaft Forschung und Technologie sowie der Firmen IBM, Vobis, Deutsche Telekom AG, Deutsche Telekom Online Service GmbH und anderer namhafter Unternehmen das Projekt Senior-Info-Mobil "Internet und Wohntechnik" durchgeführt. Dieses Projekt, ermöglichte es Men­schen im dritten Lebensalter, sich über Nutzen und Nutzung dieser Technologien kostenlos zu informieren. Nach erfolgreicher Pilotphase in 5 Städten (1998), wurde das Projekt von 1998 bis 2000 in 53 Städten und Kreisen durchgeführt.

Allgemeine Zielsetzung war es, ältere Menschen darin zu unterstützen, sich ein eigenes Urteil über das Für und Wider der Nutzung dieser neuen Technologien zu bilden und ihre Fähigkeit zur Selbsthilfe zu stär­ken. In diesem Zusammenhang wurden folgende Einzelziel verfolgt:

Förderung der Bereitschaft auf Seiten der Anbieter von IuK-Endgeräten und -Diensten, die Anforderungen älterer Nutzer im Rahmen ihrer An­ge­botsstrategien besser zu berücksichtigen (z.B. durch Einbindung als Spon­sor und durch die allgemeine Sensibilisierung der Öffentlichkeit hin­sichtlich des Themas)

 

Output:

Abschlussbericht „Förderung der Medienkompetenz und Internet-Nutzung von Senioren durch die Senior-Info-Mobil-Aktionswochen“ (ISAB-Schriftenreihe Berichte aus Forschung und Praxis Nr. 62)

Materialien zum Projekt





Die Senior-Info-Mobil-
Kampagne wurde
unterstützt von:





LOGO NOVOTECH





 Durchführung der Senior-Info-Mobil-Kampagne

 Abschlussbericht zu den Aktionswochen 1998 – 1999 in Kommunen mit Seniorenbüros

Senior-Info-Mobil-Kampagnen in:

- Rhein-Lahn-Kreis / Bad Ems  
- LK Bernkastel / Wittlich  
- Schwerin