english | Callback | Sitemap

NEUE WEGE DER PARTIZIPATION ÄLTERER IN EUROPA -
INTERNATIONALER TRANSFER DES ROLLENMODELLS "seniorTRAINER"

Zur?ck zur ?bersicht

Auftraggeber: Auftraggeber: Bundesministerium für Familie, Senioren,  Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Laufzeit: 2005-2009

ISAB-Wissenschaftler: Silke Brauers

Zielsetzung:

  • Förderung des transnationalen Austausches zu neuen Formen des bürgerschaftlichen Engagements und der Partizipation Älterer
  • Analyse des Übertragungspotenzials des im Bundesmodellprogramm „Erfahrungswissen für Initiativen“ erprobten Konzeptes zur „Nutzung des Erfahrungswissens der Älteren“
  • Vergleich vorhandener Ansätze zur Stärkung partizipativer Rollenmodelle für ältere Menschen

Kurzbeschreibung:

Das Modellprogramm „Erfahrungswissen für Initiativen“ und das entwickelte Konzept zur Nutzung des Erfahrungswissens Älterer treffen international auf positive Resonanz. Das im internationalen Vergleich mit 1.000 aktiven seniorTrainerinnen und seniorTrainern sowie einem umfassenden Projektverbund umfangreichste Modellprogramm hat den Aufbau ähnlicher Programme im europäischen Ausland inspiriert.

Auf zahlreichen Konferenzen im In- und Ausland (u.a. Weltkongress der International Association of Gerontology in Brasilien) wurde das Bundesmodellprogramm und seine Ergebnisse vorgestellt. Daraus sind internationale Netzwerke und Kooperationen in Europa entstanden. Auch die internationalen Foren auf den Fachtagungen des Bundesmodellprogramms in 2005 und 2006 setzten ein Zeichen, in dem sie  Interessierte aus den USA, Belgien, Österreich, Schweiz, den Niederlanden und Finnland zum Austausch über neue Verantwortungsrollen für Ältere anregten. Aufgrund der positiven Rückmeldungen auf  Tagungen und Kongressen sind Kooperationsprojekte entstanden, die  kreative Wege der Engagementförderung und der Partizipation der neuen Altengenerationen aufzeigen.

So ist das Konzept „Nutzung des Erfahrungswissen der Älteren“ eines von drei Best-Practice-Beispielen, deren Konzeptbausteine im Rahmen des europäischen Projektes „Lifelong learning and active citizenship in Europe’s Ageing Society (LACE)“  in anderen Ländern Europas implementiert werden sollen (zur Projektbeschreibung LACE).

Weitere Informationen finden Sie in der rechten Spalte und auf den nachfolgenden Seiten:

Kooperationspartner:
Laufzeit:


Weiterführende Informationen




 

Ihre Ansprechpartnerin:

Silke Brauers
silke.brauers@isab-institut.de


Deutsch-russischer Austausch in Merseburg (2007)


Delegierte aus Shanghai informieren sich über das Konzept zur Nutzung des Erfahrungswissens der Älteren


Internationale Gäste auf der 4. EFI-Fachtagung in Würzburg (2005)