english | Callback | Sitemap

Expertise zu den Erfahrungen mit der Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses von Ehrenamtlichen in kind- und jugendna­hen Tätigkeitsbereichen

Zur?ck zur ?bersicht

Von Mai bis Juni 2011 hat das ISAB-Institut im Auftrag der Geschäftsstelle AG I "Prävention - Intervention - Information" des Runden Tisches "Sexueller Kindesmissbrauch" Organisationen befragt, die sich bereits das erweiterte Führungszeugnis von ehrenamtlich tätigen Personen vorlegen lassen. In diesem Kontext wurden die Erfahrungen von zehn Organisationen (Institutionen, Ver­bände, Vereine, Zusammen­schlüsse etc.) aus den Bereichen „Sport und Bewegung“, „Kinder- und Jugendhilfe“ und „Schule“ eingeholt, dokumentiert und den Teilnehmenden der Arbeitsgruppe I des Run­den Tisches „Sexueller Kindesmissbrauch“ für den weiteren Diskussionsprozess zur Verfügung gestellt.

• Die vollständige Expertise finden Sie hier… 

• Weitere Informationen zur Arbeit des Runden Tisches "Sexueller Kindesmissbrauch" finden Sie hier…